Gründungsvesammlung - Anderten-Dorf.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gründungsvesammlung

Vereine > Feuerwehr

Protokoll der Gründungsversammlung 1932


Geschehen zu Anderten im Klages`schen Gasthaus am 9. September 1932

Mehrfachen Anregungen Entsprechend hatten sich heute auf Einladung der Unterzeichneten 30 Löschpflichtige Einwohner von Anderten in Klages Gasthause eingefunden, um über die Bildung einer freiwilligen Feuerwehr zu sprechen.

Die Ansicht der Anwesenden ging allgemein dahin, das es im Interessse eines ausreichenden Feuerschutzes dringend wünschenswert sei, eine freiwillige Feuerwehr zu gründen.
Wenn auch die Pflichtfeuerwehr im Notfall zweifellos ihr bestes leisten würde,so könnten sie mit einer gut ausgebildeten freiwilligen Wehr, in der jeder Mann wisse, an welchen Platz er gehöre, nicht mitkommen.
Nachdem alle anweseden sich bereit erklärt hatten, der neu gründenden freiwilligen Feuerwehr beizutreten, wurde Gründung dieser Wehr einstimmig beschlossen.

Sodann wurde nach Anlegung einer Mitgliederliste zur Wahl des Kommandos geschritten.

Es wurden gewählt

Eine der Anschaffungsrechnungen für Uniformen
und Ausrüstung aus dem Jahr 1932.
Insgesamt wurden seinerzeit
ca. 1.900 Mark aufgewendet

Als Hauptmann

Heinrich Ludewig

Stellvert. Hautmann

Heinrich Lammers

1. Spritzenmeister

Heinrich Leiding

Stellvert. Spritzenmeister

Heinrich Luttmann

Obersteiger

Wilhelm Pinne

Stellvert. Obersteiger

Heirich Bartels

Zum Schriftführer wurde Heinrich Klages

Zum Rechnungsführer wurde Heinrich Lammers bestimmt.

Die gewählten erklärten sich zur Annahme der Wahl bereit.

Der Hautmann Ludewig wurde beauftragt, sich mit dem Landratsamt Nieburg wegen Aufstellung der Satzung ins Benehmen zu setzen.

Hierauf wurde die Versammlung geschlossen.

Unterschrieben von
Bockelmann
Ludewig

Zur Geschichte und Gründung der Freiwilligen Feuerwehr



Bevor die Freiwillige Feuerwehr gegründet wurde, kamen bei Feuerwehreinsätzen einige Männer aus Anderten zum Einsatz die zur Pflichtfeuerwehr gehörten.

Seit wann es die Pflichtfeuerwehr gibt, wissen wir leider nicht genau.
Die Dokumente bzw. Daten, die wir gefunden haben, belegen jedenfalls, dass sich schon sehr lange vor der Freiwilligen Feuerwehr Männer gefunden haben, die im Falle eines Feuers bereit waren, ihre Kraft dafür einzusetzen, den Nachbarn das Hab und Gut zu schützen bzw. zu retten.
Auf den folgenden Seiten ist das Protokoll einer Gemeindeversammlung vom 27. Februar 1873 abgedruckt, in der unter anderem eine Mannschaft zur Bedienung der Feuerspritze gewählt wurde.
Das Feuerlöschwesen in Anderten ist aber noch älter.
Die älteste Aufzeichnung, die bis gefunden wurde, stammt aus den Gerichtsakten
(Gerichtsort war seinerzeit " Klages Gasthaus")
Hier ist im Jahre 1826 die Anschaffung einer Feuerspritze vermerkt.

Das Feuerlöschwesen in Anderten hat also eine über 180jährige Geschichte.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü